[News] Broadcom veröffentlicht Dokumentation zu Raspberry Pi GPU

Moin zusammen,

am Freitag, den 28. Februar, hat Broadcom zum 2-jährigen Geburtstag des Pi die Dokumentation für den Grafikchip (GPU) des Raspberry unter der BSD 3-Clause License freigegeben!

Genauer gesagt für den BCM21553 in Mobile Devices. Eine Portierung auf den BCM2835 soll aber Problemlos möglich sein.
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , , ,

[Tutorial] Der eigene Map-Server

Hallo zusammen,

da wir immer daran interessiert sind, wie wir Dienste, die wir täglich nutzen, möglichst selbst betreiben können, haben wir uns nach einer Möglichkeit umgeschaut, wie wir einen eigenen Kartenserver betreiben können. Eines vorweg: Will man sich nicht nur auf einzelne Regionen beschränken, ist eine ganz schöne Menge an Festplattenplatz erforderlich. Aber man wird mit einer schönen eigenen Karte belohnt 😉
TileStream_Karte
Vielleicht auch noch ein paar kurze Worte, wie so ein Kartenserver (meistens) grundsätzlich funktioniert: Für verschiedene Orte und Zoomstufen wird er verschiedene Hintergrundkacheln („Tiles“, also rechteckige Bildchen, die zusammengesetzt eine Karte ergeben) bei Bedarf aus Rohdaten (OpenStreetMap, OSM, ist hier alternativlos) und Informationen, wie diese Rohdaten darzustellen sind, erzeugen und dem Benutzer servieren. D.h. man braucht Rohdaten, Tiles, ein bisschen JavaScript und einen Server, der die Tiles serviert. Eigentlich ganz einfach 😉

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , , ,

[Tutorial] Raspberry Pi Syslog an Remote Syslog Server senden

Willkommen zu einem kleinen Minitutorial!

Wenn man sich die Mühe ersparen möchte jedes mal auf den Pi zu connecten um den Syslog auszulesen, bietet es sich an den Log einfach über das Netzwerk an einen bereits vorhandenen Syslog Server im Netzwerk zu senden.

Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , ,

[Tutorial] Webcam-Livestreaming mit dem Raspberry Pi

Hallo zusammen!

Heute wollen wir verschiedene Möglichkeiten vorstellen, wie man einen Livestream vom Raspberry Pi aus versenden kann. Wir setzen hier eine “normale” USB-Webcam voraus, nicht die spezielle Pi-Cam.

Vorneweg möchten wir noch eine Bemerkung zu mjpeg-Streams machen. Eigentlich sind sie eine relativ gute Lösung, um insbesondere mit wenig CPU-Aufwand auf dem Pi zu brauchbaren Ergebnissen zu kommen.

Allerdings ist das Format scheinbar nicht wirklich standardisiert, d.h. ein mjpeg-Stream von motion (s.u.) wird von Chrome nicht angezeigt, einer von mjpg_server aber schon – so zumindest unsere Erfahrung. Internet Explorer zeigt gar keine an, Firefox alle. (Eine mögliche Lösung.)

Webm- und Ogg-Streams haben zwar den Vorteil von allen modernen Browsern angezeigt zu werden, ohne dass ein zusätzlicher Aufwand betrieben werden müsste, aber der kleine Pi kommt ganz schön ins Schwitzen beim Berechnen des Streams; schon wenn er nur das macht, stockt der Stream und noch irgendwas anderes gleichzeitig auf dem Pi laufen zu lassen, wird dann undenkbar.
Aber genug der Vorrede.
Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , ,

[Tutorial] DS18S20 Temperatur Sensor an einem Raspberry Pi

Hallo zusammen,

da ich mittlerweile mehrere DS18S20 Temperatur Sensoren betreibe und diese wirklich einfach in Betrieb zu nehmen sind, wird es Zeit für ein kleines Tutorial!

Der DS18S20 ist ein relativ günstiger Temperatur Sensor (ca. 2€, z.B. bei Reichelt) der vom Prinzip baugleich mit dem oft verwendeten DS18B20 ist. Die Pin-Anschlüsse sind identisch, somit kann das Tutorial auch ruhigen Gewissens für einen DS18B20 verwendet werden.

Der Unterschied zwischen beiden Sensoren besteht darin, dass der DS18S20 als Nachfolger des DS1820 konzipiert ist und immer einen 12bit Wert zurückgibt, während der DS18B20 je nach Abfrage zwischen 9 und 12bit zurückgeben kann. Vorteil bei 12bit sind der genauere Messwert, Nachteil der etwas höhere Stromverbrauch und die längere Konvertierungszeit von ca. 750ms.
Hier möchte ich allerdings nicht all zu tief in die Details gehen. Für die, die sich tiefer mit der Materie beschäftigen möchten hat Maxim einen englischsprachigen Vergleich herausgebracht: Comparison of the DS18B20 and DS18S20 1-Wire® Digital Thermometers

Ein kleiner Tipp: Besitzt man eine eigene Domain mit Mailfunktion, so kann man sich kostenlos von Maxim, dem Hersteller dieser und vieler anderer Mikrochips, kostenlose Samples bestellen! Dies funktioniert leider nicht mit Freemailern wie GMX oder Googlemail. Man muss nur etwas Zeit mitbringen bis die Samples aus Amerika ankommen.
Genug der Worte. Was wird benötigt? Weiterlesen ›

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Top